Am 15. Oktober 2020 fand der

Im Rahmen der offiziellen Spatenstichfeier für den Bahnhofsumbau in Deutschlandsberg informierten die Graz-Köflacher Bahn, Busbetrieb GmbH (GKB) und die Projektpartner über die Bauarbeiten für die Modernisierung bzw. die Erweiterung des Bahnhofs sowie die Umsetzung mehrerer Sicherungstechnikprojekte.

Bei der Feier griffen (v. l.) Bgm. Ing. Mag. Josef Wallner (Stadt Deutschlandsberg), Generaldirektor KR Mag. Franz Weintögl (GKB), Verkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang, Prok. Mag. Gerald Klug (GKB) und Abteilungsleiter Mag. Roland Schuster zum Spaten.

Ein moderner Bahnhof für Deutschlandsberg

Von Oktober 2020 bis Dezember 2021 entsteht dank Modernisierung und Erweiterung des Bahnhofs Deutschlandsberg eine neue, hochmoderne Plattform für die öffentliche Mobilität in der Region. Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), das Land Steiermark, die Stadtgemeinde Deutschlandsberg und die GKB investieren insgesamt rund 15 Millionen Euro in den Bahnhofsumbau und die begleitenden Sicherungstechnikmaßnahmen.

Neben der Verlängerung des in Zukunft vollständig überdachten Inselbahnsteiges auf einer Länge von 200 Metern, sind vor allem die beiden neuen Personentunnel zu erwähnen. Sie werden mehr Bequemlichkeit für die Reisenden beim Zugang zum Bahnsteig und Erleichterungen bei der Unterquerung des Bahnkörpers bringen.

Aber auch die Park&Ride-Anlage und eine bisher provisorische Stellfläche beim Bahnhofsvorplatz werden ebenso wie die Bushaltestelle am Bahnhof neu gestaltet. In den gesamten Bahnhofsumbau werden rund 5,5 Millionen Euro investiert.