Mit dem Feendorf Gamlitz wird ab Herbst 2022 eine neue Attraktion für Groß und Klein im südsteirischen Markt eröffnet. Gemeinsam mit der LEADER-Region Südsteiermark schafft die Marktgemeinde Gamlitz ein Angebot, bei dem Naturvermittlung auf spielerische Art und Weise im Vordergrund stehen wird.

Die Geschichte eines Zwerges

Das Feendorf ist am Gelände des Motorikparks Gamlitz auf 1200m² angesiedelt und erzählt die Geschichte des Zwerges Keim, dessen Sohn schwer erkrankt ist. Auf einer Entdeckungsreise durch den lern-thematischen Park kann man ihn auf seiner Suche um Hilfe begleiten. Dabei begegnet man sieben Feen, die jeweils ein Kraut repräsentieren und wertvolles Wissen über Kräuter und ihre Heilkräfte bereithalten. Am Ende der Geschichte wird man erfahren, wie es dem Zwerg gelingt, seinen kranken Sohn zu heilen. 

Vermittlung von Gesundheitsbewusstsein

Der Fokus des neuen Parks liegt auf der Vermittlung von Gesundheitsbewusstsein, Naturheilkräften, Klimaschutz sowie auf dem sorgsamen Umgang mit Ressourcen. Besucher*innen sollen für Naturthemen sensibilisiert und auf die Bedeutung von Gesundheit und Prävention mit natürlichen Mitteln aufmerksam gemacht werden. Der Info-Pfad des Parks wird durch ein buntes Programm an interaktiven Workshops, Seminaren und Führungen rund um Natur-, Kräuter-, und Gesundheitskunde abgerundet. 

Breite Zusammenarbeit

Das LEADER-Projekt, das von der Landentwicklung Steiermark im Projektmanagement begleitet wird, ist eine steirisch-slowenische Kooperation der Marktgemeinde Gamlitz mit dem slowenischen Ideengeber Miha Sitar und seinem Team. Um überregionale Ansprüche zu erfüllen, werden die Inhalte des lernthematischen Parks in den Sprachen Deutsch, Slowenisch und Englisch vermittelt. Dadurch soll auch internationalen Gästen der Südsteiermark die Möglichkeit gegeben werden, das Feendorf zu erkunden. 

Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, dem Land Steiermark und der Europäischen Union gefördert.