Dieser Tage erfolgte in der Marktgemeinde Lebring-St. Margarethen der Spatenstich für den Neubau eines weiteren Kindergartens und einer weiteren Kinderkrippe im südlichen Bereich der Volksschule.

Der Neubau entsteht zusätzlich zu der bereits bestehenden Kinderbetreuungseinrichtung am Kindergartenplatz. Beim Spatenstich mit dabei waren (v.l.n.r.) Erwin Schirnik MSc, AL Karl Johann Mörth, BM Ing. Martin Raumberger, Bgm. ÖkR Ing. Franz Labugger, Vzbgm. OSR Johann Kießner-Haiden und GR Bernhard Baumhakel.

Baubeginn noch heuer

Mit dem nachhaltigen und klimaschonenden Bau wird noch im heurigen Jahr begonnen. Die positive Bevölkerungsentwicklung der Marktgemeinde und die überaus große Nachfrage des Wirtschaftsstandortes Lebring-St. Margarethen machen den Ausbau bzw. die Erweiterung des Kinderbetreuungsangebotes unbedingt notwendig. „Jedes Kind in unserer Marktgemeinde bekommt einen Kinderbetreuungsplatz“, verspricht Bgm. ÖkR Ing. Franz Labugger:

Die Baukosten für den neuen Kindergarten und die neue Kinderkrippe sind mit rund 1,8 Mio. Euro veranschlagt. Die neue Kinderbetreuungsstätte wird mit dem Kindergartenjahr 2022/2023 in Betrieb gehen.