Leibnitz Aktuell Online

Starke Positionierung für Parktherme Bad Radkersburg

Juni 24
10:24 2015

Welchen Stellenwert nimmt ein Thermenaufenthalt im Freizeitverhalten der Österreicher ein? Welche Präferenzen hat der Thermengast von heute? Wie hoch ist seine Kaufbereitschaft? Welchen Bekanntheitsgrad hat die Marke „Parktherme Bad Radkersburg“ und inwiefern spiegeln sich das Markenerleben bzw. der Markennutzen in der Kundenwahrnehmung wider? Diesen und weiteren Fragestellungen ist eine Projektgruppe der FH JOANNEUM Bad Gleichenberg in Kooperation mit dem Markt- und Trendforschungsbüro bmm ein Jahr lang im Rahmen einer für Österreich repräsentativen Thermenstudie nachgegangen.

Im Zeitraum vom 2. bis 12. Februar 2015 wurden insgesamt 408 persönliche Interviews mit Passanten geführt, um das – durch potentielle Thermengäste – wahrgenommene Markenimage der Parktherme Bad Radkersburg mit dem Leistungsversprechen zu analysieren. Befragt wurde im unmittelbaren Einzugsgebiet der Parktherme Bad Radkersburg mit einer Entfernung bis 100 Kilometer in den Städten Deutschlandsberg, Leibnitz, Fürstenfeld, Graz, Leoben und Liezen. Österreichweit wurde der Radius auf 250 Kilometer Entfernung ausgedehnt und somit die Städte Klagenfurt, Linz und Wien in die Marktforschungsanalyse mitaufgenommen. Das Durchschnittsalter der befragten Personen lag bei 35,9 Jahren.
Gesundheit & Wellness mit dem Angebot der Thermen bei den ÖsterreicherInnen stark verknüpft

95 % der Bevölkerung bringen Gesundheit mit Bewegung, Ernährung und Wohlbefinden in Verbindung. Mit Wellness werden zu 99% die Begriffe „Entspannen, Relaxen, Thermenbesuche, Massagen und Saunieren“ assoziiert. Wellness und Gesundheit erzeugen bei Frau und Herr Österreicher somit das Bild der bewegenden Entspannung in Thermen.

Soziales, Entspannung und Bewegung im Fokus der Freizeitgestaltung

Als besonders wichtige Freizeitaktivitäten sind soziale Kontakte im Allgemeinen sowie Treffen mit Freunden und Bekannten von höchster Relevanz (76,0%), dicht gefolgt von Entspannung/Erholung mit 74,3% und an dritter Stelle Sport/Bewegung mit 72,1%. Weit abgeschlagen finden sich mit 9,6% der Nennungen ehrenamtliche Tätigkeiten. Besonders das Angebot der Thermen kombiniert die Anforderung der ÖsterreicherInnen an Aktivitäten in ihrer Freizeit. Der Schwerpunkt im Bereich der Erlebnis- und Angebotsfelder der Parktherme Bad Radkersburg liegt bei „Duo-Angeboten“ wie dem Aktiv- oder dem Relaxtag und in umfassenden Inklusiv-Leistungen wie dem Aktiv- und Vitalprogramm, dem neuen Outdoorfitness-Programm, der Relaxzone mit Licht-Klang Tempel und Kräuter-Salz Grotte oder den Erlebnisaufgüssen im Saunadorf. Zu 55,4% finden Thermenbesuche in der Parktherme Bad Radkersburg mit dem/der PartnerIn, zu 41,1% mit der Familie und zu 31,7% mit Freunden statt.

Steirische Thermen erfreuen sich in Österreich großer Beliebtheit

Basierend auf den Ergebnissen zur Freizeitgestaltung ist zu erahnen, dass sich sowohl bei Tagesausflügen (51,5%) sowie mehrtägigen Aufenthalten (48,5%) die Thermen innerhalb Österreichs als Ausflugsziel sowie als Urlaubsdestination großer Beliebtheit erfreuen. In Bezug auf die Thermen in der Steiermark besuchten 2014 insgesamt 66,7% der Bevölkerung diese bis zu 3 Mal pro Jahr, mit 24,5% bis zu sieben Mal und mit 8,8% mehr als sieben Mal pro Jahr. Somit liegen die Thermen in der Steiermark über dem österreichischen Durchschnitt in Bezug auf die Nutzungshäufigkeit. Im Hinblick auf dieses Jahr kann eine vermehrte Nachfrage prognostiziert werden. 45,5% der Befragten gaben an, ihren Thermenbesuch im Jahr 2015 gegenüber 2014 zu erhöhen und 43,1% möchten gleich oft wie im Jahr 2014 eine Therme besuchen.

Beachtliche Ausgabebereitschaft der Befragten

Der am häufigsten genannte Wert hinsichtlich der Ausgabebereitschaft für einen Thermenbesuch inklusive Sauna pro Person und Tag liegt zwischen 31 und 40 Euro. Bei höheren Beträgen sinkt die Bereitschaft zum Thermenbesuch rapide ab. Nur 1,9% der befragten Personen wären zudem bereit für einen Thermenbesuch 100 Euro oder mehr auszugeben.

Ausreichende Ruhemöglichkeit, vielfältige Zusatzangebote und die Sauberkeit sind ausschlaggebend für die Kaufbereitschaft und den Thermenbesuch

Für einen Besuch in einer Therme sind mit 16,2% eine ruhige entspannte Atmosphäre, mit 10,7% viele Zusatzangebote und Aktivitäten sowie ein gepflegter und sauberer Zustand der Anlage mit 10,3% ausschlaggebend. In Bezug auf die Parktherme Bad Radkersburg basiert der Besuch außerdem auf dem attraktiven und umfassenden Angebot im Saunadorf, dem wirksamen Thermalwasser, den Massage- und Beautyanwendungen sowie auf die regionale Genussküche.

Die Parktherme als führende Therme in Österreich platziert

Dass die Parktherme zu den TOP-Thermen in Österreich zählt, zeigt nicht nur die wiederholte Auszeichnung als „Therme des Jahres“ (2014: Therme des Jahres im Bereich Gesundheit und Medizin; 2015: dreifach ausgezeichnet als Therme des Jahres) sondern auch die aktuell vorliegende Thermenstudie. Mit einer Bekanntheit von 84,3%, der Zufriedenheit von 1,6 (Werte von 1-4) und einem Attraktivitätswert von 1,7 (Werte von 1-4) bilanziert sich die Parktherme überdurchschnittlich positiv. In Bezug auf die Häufigkeit der Besuche gaben die Befragten an, die Parktherme in diesem Jahr noch öfters als in der Vergangenheit nutzen zu wollen.
„Unser im Zuge der Revitalisierung durchgeführter Marken-Relaunch trägt Früchte. In puncto Marken- und Kundentreue rangiert die Parktherme mittlerweile im absoluten Spitzenfeld. Für eine starke Marke ist jeder Kontaktpunkt zum Kunden von zentraler Bedeutung. So leistet auch jede MitarbeiterIn der Parktherme dazu tagtäglich einen wertvollen Beitrag“, freut sich Geschäftsführer Dr. Patrick Sax.

 

Parktherme Bad Radkersburg

Im Mittelpunkt der Parktherme Bad Radkersburg steht das einzigartige Thermalwasser, das mit hohem Eigendruck (17 bar – entspricht einer 170-m Wasserfontäne) und 80°C (dem 4-fachen Wert herkömmlicher Quellen) aus 2 Kilometern Tiefe an die Erdoberfläche gelangt. Es ist höchst mineralstoffreich, wirkt besonders gesundheitsfördernd auf den Bewegungsapparat und unterstützt die Regeneration. Die fokussierte Ausrichtung auf entspannende und aktivierende Gesundheitsangebote wie beispielsweise das Aktivforum mit seinen multivisuell erlebbaren Aktivreisen oder die Relaxzone mit dem Licht-Klang Tempel und der Kräuter-Salz Grotte werden für den Gast hautnah spürbar. Das Aktiv- und Vitalprogramm sowie das Outdoorfitness-Programm runden zudem das Angebot perfekt ab.

 

FH JOANNEUM Bad Gleichenberg

Das Masterstudium „Gesundheitsmanagement im Tourismus“ der FH JOANNEUM, welches am Standort Bad Gleichenberg vertreten ist, ist auf drei Säulen aufgebaut – Gesundheit, Tourismus und Management. Die Lehrveranstaltung „Angeleitete Projektarbeit“, welche in den ersten zwei Semestern des Masterstudiums abgehalten wird, beschäftigt sich mit der Planung, Umsetzung und Durchführung eines Praxisprojekts. Die Masterstudierenden, welche die Projektleitung übernehmen, werden von Studierenden aus zwei Bachelorjahrgängen unterstützt. Im Zuge des Projekts „Markenbekanntheit (Brand Awareness), Image- und Reputationsanalyse der Parktherme Bad Radkersburg“, stand dem Projektteam Frau Mag. Claudia Brandstätter und ihr Team von bmm fachlich zur Seite. Frau Mag. Brandstätter trug mit ihren MitarbeiterInnen vor allem bei der Erstellung des Fragebogens sowie bei der Analyse der Daten einen großen Teil zum Projekterfolg bei.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/customers/webs/la/www/wp-content/themes/legatus-theme/includes/single/post-tags.php on line 5
Teilen

Ähnliche Artikel

Newsletter




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen