Die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH (LFWV) nahm ihr 111-jähriges Jubiläum zum Anlass, das Thema Trinkwasser auch noch, neben der vorangegangenen Jubiläumsgala, bei einem „Tag der offenen Tür“ zu begehen.

Programm für Schulklassen

An die 100 Schülerinnen und Schüler von gleich fünf Schulen fanden sich schon frühmorgens am Gelände der LFWV ein, um viele verschiede Aspekte des Wassers und der Wasserversorgung kennen zu lernen. Mit der Unterstützung des Naturparks Südsteiermark war an den betreuten Stationen Spiel, Spaß und Spannung angesagt.

Auch ein Besuch des größten Wasserhochbehälters der Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH am Seggauberg und des Brunnens Kaindorf 1 standen auf dem lehrreichen Programm. Der Naturpark Südsteiermark brachte mit seiner Station „Wasserwelt“ den Lebensraum Fluss und deren Artenvielfalt näher.

Schätzmeister gesucht

Während einer Jause gab es eine Schätzaufgaben für die Schulklassen zu lösen. So galt es, die Menge einer mit Wasser gefüllten Badewanne zu schätzen. Als Schätzmeister erwiesen sich die 3. und 4. Klasse der Volksschule Frauenberg sowie Dennis Piepperhoff, Lehrer der 4a Volksschule Leibnitz-Linden. „Alle Schulklassen erhielten Preise für die Klassenkassa und die Volksschule Leibnitz Linden darf sich über einen neuen Trinkwasserbrunnen freuen“, informiert GF Franz Krainer von der LFWV.

Interessierte Besucherinnen und Besucher

Im Anschluss konnten sich etwa 200 Besucherinnen und Besucher an einem Würstelstand laben, beim Weinstand von einem einem frischen Glas Wasser begleitet, Jahrgangsweine verkosten. Nicht fehlen durften an dem sonnigen Herbsttag Sturm und Kastanien.

Eintauchen konnte man auch in die Welt der Wasserversorgung. Mitarbeiter der LFWV standen beim Brunnen Kaindorf 1 und am Hochbehälter Leibnitz, wo sich auch der neue Ausstellungraum „einst und jetzt“ befindet, Rede und Antwort. „Für Faszination sorgte die Besichtigung der modernen Leitwarte die Dreh- und Angelpunkt der LFWV darstellt und die Trinkwasserversorgung für rund 80.000 Menschen gewährleistet“, so Krainer.

Unter allen anwesenden Besuchern wurden 10 Soda-Streams verlost. Zum Abschluss wurde es nochmals richtig laut. Die Mürztaler Rock&Reggea Band „Awake“ heizte den Gästen so richtig ein und sorgte für tolle Stimmung.

Gestern & heute

Bereits im Jahre 1910 gegründet, versorgt die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH aktuell rund 80. 000 Menschen in 28 Gemeinden und 4 politischen Bezirken mit Trinkwasser. Es werden 12 Brunnenanlagen, 60 Drucksteigerungsanlagen und 42 Hochbehälter mit einem Fassungsvermögen von 10.000 m³ betrieben. Dazu kommt die Instandhaltung von 340 km Transport- und Versorgungsleitungen und die Jahresförderung von rund 3,4 Millionen Kubikmeter Trinkwasser.