WAGNA. In der südsteirischen Marktgemeinde wird noch immer mit sehr großem Eifer die klingende Tradition gepflegt, am Nationalfeiertag, dem 1. Mai, die Bewohner mit einem musikalischen Weckruf aus „den Federn“ zu holen. Wegen der Größe des Gemeindegebietes werden die Musikerinnen und Musiker der Marktmusik Wagna unter Obfrau Inge Buschnegg von Musikerkolleginnen und Muskerkollegen der Stadtkapelle Leibnitz unterstützt. Unter Kapellmeister Hofer und Stabführerin Ines Aldrian spielten die Leibnitzer bereits um 6 Uhr am Marktplatz vor dem Gemeindeamt zum ersten Mal auf. Zum Abschluss des Weckrufes am 1. Mai trafen sich die Mitglieder beider Kapellen sowie Bgm. Peter Stradner und die beiden Vizebürgermeister Johann Ritter und Ferdinand Weber in Hasendorf zu einem finalen gemeinsamen Spiel sowie zu einer Jause und einen Umtrunk.