Ausbildungsbetriebe und ihre Lehrabsolventen, die die Lehrabschlussprüfung heuer mit Auszeichnung ablegt haben, sowie auch Absolventen von Meister- und Befähigungsprüfungen wurden mit Unterstützung von Raiffeisen, Uniqa und Energie Steiermark zu „Stars of Styria“ gekürt.

Persönliche Zustellung und Abholung

Im Bezirk Leibnitz sind im Vorjahr in 349 Ausbildungsbetrieben insgesamt 828 Lehrlinge ausgebildet worden. Zum ersten Mal in der Erfolgsgeschichte von „Stars of Styria“ konnten heuer die Sterne covid-bedingt nicht bei einer Ehrungsveranstaltung übergeben werden. „Trotzdem haben die Fachkräfte und ihre Ausbilder ihre Auszeichnungen verdient. Wir setzen heuer auf persönliche Zustellung oder Abholung. Zahlreiche Urkunden und Sterne finden so den Weg zu ihren stolzen Besitzern. Wir gratulieren den vielen tollen Ausbildungsbetrieben, die sich mit Nachdruck für eine hochwertige Fachkräfteausbildung einsetzen und somit einen wichtigen Beitrag für unseren attraktiven Wirtschaftsstandort leisten“, betont Regionalstellenobmann Johann Lampl von der WKO Regionalstelle Südsteiermark.

So hat etwa Rasuli Ruhollah (2.v.r.) die Koch-Lehrabschlussprüfung bei der Firma „Bistum Graz-Seckau, Bischöfliche Gutsverwaltung Seggau“ mit Auszeichnung bestanden. Für Dir. Mag. Andrea Kager-Schwar vom Kongress- und Tagungszentrum Schloss Segagau gab es daher ebensfalls einen Stern. WKO Referent Mag. Lukas Leinich (l.) überreichte in der Regionalstelle Südsteiermark die Sterne. Mit dabei war bei diesem erfreulichen Ereignis natürlich auch Ausbildner Küchenchef Hugo Fuka (r.).

Investition in Ausbildung

Klar ist, dass Fachkräfte selbst in Krisenzeiten schwer zu finden sind. Umso wichtiger ist es, in Ausbildung zu investieren, um dann wieder erfolgreich durchstarten zu können! „Der Star of Styria hat sich mittlerweile zu einer Marke entwickelt, die für vorbildliche Berufsausbildung steht und sogar schon zu Marketingzwecken von den Unternehmen genutzt wird. Dies ist für uns natürlich die schönste Bestätigung, dass wir mit dieser Auszeichnung richtig liegen“, ergänzt RSTL Mag. Josef Majcan von der WKO Regionalstelle Südsteiermark.