Laut einer Umfrage, die das Nachrichtenmagazin „profil“ in Auftrag gegeben hat, fühlen sich 57 Prozent von Abstandsregeln und maskiertem Personal abgeschreckt und wollen deshalb, zumindest vorerst, lieber auf einen Restaurantbesuch verzichten.

Ab Mitte Mai dürfen nach dem Shutdown nun auch Lokale ihre Pforten wieder öffnen – unter der Einhaltung besonderer Sicherheits- bzw. Hygienemaßnahmen, versteht sich. Das schreckt viele Gäste allerdings ab, wie eine aktuelle Umfrage ergibt.

34 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher wollen demnach bald ein Restaurant oder Lokal besuchen, trotz Abstandsregeln beim Essen und verpflichtendem Mundschutz für das Servierpersonal. 57 Prozent fühlen sich hingegen eher abgeschreckt.

29 Prozent der Befragten erklärten, sie würden sich einen Lokal- oder Restaurantbesuch zwei Mal überlegen, fast ebensoviele (28%) geben an, bis auf Weiteres keinerlei Besuche geplant zu haben. 9 Prozent der Befragten machten keine Angabe.

Das ergab eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins „profil“ durchgeführt Umfrage. (n=501 Schwankungsbreite: +/- 4,4 Prozentpunkte).