Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus SARS-CoV2 stellen sich viele Menschen die Fragen, ob die Trinkwasserversorgung gesichert und das Virus über das Trinkwasser übertragbar ist? 

Unser Trinkwasser ist krisensicher

Nach aktuellem Wissenstand der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ist eine Übertragung des Virus über das Wasser nicht möglich. Das Leitungs- und Trinkwasser der Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH (kurz LFWV) ist von sehr gute Qualität, jederzeit verfügbar und kann weiterhin ohne Bedenken genossen werden. Angesichts des bevorstehenden Weltwassertages am 22. März soll einmal mehr auf die Bedeutung des Trinkwassers als Lebensgrundlage aufmerksam gemacht werden. 

Versorgung der Bevölkerung

„Die Trinkwasserversorgung ist Teil der kritischen Infrastruktur. Wir beliefern die Haushalte rund um die Uhr mit sicherem und gesundem Trinkwasser. Die Versorgung der Bevölkerung mit der lebenswichtigen Ressource Wasser ist maßgeblich für die Aufrechterhaltung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens. Durch die grundsätzlichen Vorkehrungsmaßnahmen und Krisenpläne der LFWV ist gewährleistet, dass auch in Situationen, wie wir sie aktuell erleben, die Versorgung der Bevölkerung mit sicherem und gesundem Trinkwasser vollumfänglich gesichert ist. Einkaufen von Flaschenwasser aus Vorsorgegründen ist jedenfalls nicht notwendig, da das Wasser aus der Leitung ohne Bedenken konsumiert werden kann“, betont LFWV Geschäftsführer DI Franz Krainer. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der LFWV sorgen dafür, dass auch in diesen herausfordernden Zeiten die Bevölkerung mit Trinkwasser versorgt wird. Wir sind für euch da!

Von Haus aus gut geschützt

„Wir haben im Leibnitzerfeld die Besonderheit, dass wir für die Trinkwasserversorgung ausschließlich Grundwasser verwenden – qualitativ ist es neben dem Quellwasser das beste Wasser, weil es – im Gegensatz zu den Oberflächengewässern – am besten geschützt ist.Ein Eintrag des Coronavirus SARS-CoV-2in unser Grundwasser kann ausgeschlossen werden, da das Virus durch die Bodenpassage inaktiviert wird“, unterstreicht GF Krainer.

Schutz der Ressource Wasser

Ziel einer krisensicheren Wasserversorgung ist es, weiterhin ausschließlich unser Grundwasser zur Trinkwasserversorgung heranzuziehen. „Vor dem Hintergrund des Klimawandels – der die LFWV aufgrund von Trocken- und Hitzeperioden vor neue Herausforderungen stellt – müssen wir darauf achten, dass das auch in Zukunft möglich ist. Im Regierungsprogramm ist die Vorrangstellung der Trinkwasserversorgung im Falle von Nutzungskonflikten bereits verankert“, weiß GF Krainer.