Der TC Kern in Vogau steht aktuell m Blickpunkt des steirischen Tennis-Geschehens! Ab Mittwoch, dem 15. Juli bis zum 25. Juli rücken die „Freizeit-Tennis-Asse“ wieder in den Blickpunkt!

Die 19. TC Kern Open sind Auftakt zur 9. Auflage des STTV-Styrian Grand Slam powered by 11teamsports. Neben Vogau (15. – 25. Juli) sind Eggersdorf (28. Juli – 8. August), Wildon (7. – 16. August) und Leibnitz (19. – 29. August) die weiteren Stationen der großen Breitensport-Turnierserie des Steirischen Tennisverbandes.

Im Bild Stefanie Ramsauer, die im Vorjahr die Gesamtwertung des STTV-Styrian Grand Slam gewonnen hat und auch beim heurigen Auftaktturnier in Vogau aufschlagen wird.

Über 200 sind mit dabei!

„Mit 203 Anmeldungen für 19 Bewerbe haben wir es auch in diesem Jahr wieder geschafft, die Marke von 200 Nennungen zu überspringen. Wir freuen uns, dass der Andrang am STTV-Styrian Grand Slam trotz der herausfordernden Umstände, die das Coronavirus mit sich bringt, ungebrochen groß ist“, freut sich Vogau-Obmann Robert Kern.

Vor allem auf den Kombi-Bewerb der Herren hat mit 76 Spielern ein wahrer Run auf die Startplätze eingesetzt. Das freut den Veranstalter ebenso wie die erstmalige Teilnahme von Rollstuhltennisspielern an der beliebten Serie, die Kern mit den beiden Turnierleitern Elmar Fabian und Mario Krainer sehr sorgfältig unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen vorbereitet hat: „Es wird natürlich keine Spielerparty oder sonstige Festivität geben. Wir werden dafür nach jedem Match die Spielerbänke desinfizieren sowie die Teilnehmer stets darauf aufmerksam machen, außerhalb des Platzes den Sicherheitsabstand einzuhalten“, betont Kern.

„Der STTV-Styrian Grand Slam zählt seit Jahren zu einem nicht mehr wegzudenkenden Höhepunkt in der steirischen Turnierlandschaft und bietet Spielerinnen und Spielern aller Altersklassen eine ideale Gelegenheit, um in den Sommermonaten an einer attraktiven Turnierserie teilzunehmen. Ich möchte mich bei den Veranstaltern in Vogau, Eggersdorf, Wildon und Leibnitz sehr herzlich für ihr großes Engagement bedanken“, erklärt STTV-Präsident Rudolf Steiner.