LEIBNITZ. In der südsteirischen Weinhauptstadt feierte die Pfarrbevölkerung am 1. September im Anschluss an die Sonntagsmesse einen besonderen Frühschoppen. Unter dem Motto „Blech trifft Wein“ hatte das Renovierungskomitee nach einer Idee von Heimo Aldrian dazu eingeladen, Weinkultur, Musik und Geselligkeit genussvoll miteinander zu verbinden. Die Blechbläser der Stadtkapelle unter Leitung von Kapellmeister-Stellvertreter Alois Eisler und die Weingläser beim Zuprosten klangen hell über den Kirchenvorplatz.

Beitrag für die Kirchenrenovierung
Die zahlreichen Besucher leisteten mit dem Besuch des großen Frühschoppens am Kirchenvorplatz bei prachtvollem Sommerwetter ihren persönlichen Beitrag zur Renovierung der Stadtpfarrkirche. Vor allem aber dank der Teilnahme gegen eine Spende an der von Neo-Silberberg-Direktor Reinhold Holler, Andreas Prugmaier vom Weingut Assigal und LEIBNITZ AKTUELL-Chefredakteur Heribert Kindermann sowie Moderator Franz Hartinger (v.l.) kommentierten und fachlich begleiteten Verkostung der Weingüter Schloss Seggau, Assigal, Kratzer, Landesweingut Silberberg, Prettner, Kieslinger, Kodolitsch, Fröhlich, Schneeberger und Holler (Aflenz).
Für die allgemeine Weinkarte des Frühschoppens und die Weindegustation hatten insgesamt 15 Weingüter mehr als 200 Flaschen Wein spendiert. Der Reinerlös kommt der rund 950.000 teuren Renovierung der Stadtpfarrkirche zugute.