Mit einem Frühstück bei der Franz Krainer Fleisch- und Wurstwaren GesmbH starteten Obmann Josef Herk und Dir. Jochen Pack unter der Devise „Miteinander.Steiermark“ am 22. Juni 2022 die Leibnitzer Bezirkstour des Wirtschaftsbundes Steiermark.

Julius Award für Krainer

Doch bevor die große Familie des Wirtschaftsbundes Leibnitz den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück in Angriff nahm, standen Franz und Berta Krainer im Mittelpunkt einer Ehrung mit dem Julius Award der WB Steiermark als Auszeichnung für ihr langjähriges unternehmerisches Tun. WB Landesgruppenobmann Präsident Josef Herk, WB Bezirksgruppenobmann Johann Lampl, WB Bezirksorganisationsreferent Mag. Josef Majcan überreichten dem Unternehmerehepaar Krainer Award und Urkunde. „Ihr habt auch in schwierigen Zeiten immer gewußt, wo ihr hingehört“, betonte Lampl. Und NRAbg. Joachim Schnabel gratulierte dazu recht herzlich.

„Der Besuch zeigt uns, dass wir einerseits vieles richtig machen und gibt uns andererseits die Möglichkeit, aktiv Vorschläge einzubringen und so unsere Zukunft mitzugestalten“, freut sich Franz Krainer.

„Miteinander.Steiermark“

„Als stärkste Kraft für steirische Unternehmen ist der Wirtschaftsbund Steiermark derzeit auf Bezirkstour unterwegs durchs ganze Bundesland. Wir stoppen bei zahlreichen heimischen Betrieben, um aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und mögliche Lösungswege zu identifizieren“, erläutert Herk. Die Bezirkstour stehe, so Herk & Co. dafür, was der Wirtschaftsbund ohnehin aktiv lebe, nämlich gemeinsam mit heimischen Unternehmen die Wettbewerbsfähigkeit und das Unternehmertum zu fördern.

Aktuelle Probleme

In fast allen Branchen wird ein wachsender Fachkräftemangel beobachtet. Durch die Ukraine-Krise steigen Gas- und Energiepreise und gestörte Lieferketten verursachen Probleme in der Produktion bzw. bei der Einhaltung von Fertigstellungsterminen. Doch weder von der Corona-Pandemie noch von der Ukraine-Krise ist bislang das gesamte Ausmaß der Auswirkungen abschätzbar. „Deshalb ist es unabdingbar, dass der Wirtschaftsbund Steiermark bereits jetzt gemeinsam mit den Unternehmen an Ideen und Maßnahmen feilt, um ein solides Fundament für eine starke heimische Wirtschaft der Zukunft zu schaffen und die Resilienz der steirischen Betriebe zu stärken“, so Herk weiter.

Gemeinsam für eine starke Wirtschaft in Leibnitz

Die jüngsten Betriebsbesuche im Rahmen der Leibnitzer WB Bezirkstour bei Fleisch- und Wurstwaren Franz Krainer, KT Gastro OG & Principessa Elfriede Kojalek, der Esculenta GmbH und der Mühlfellner Tankzuges.m.b.H. drehten sich hauptsächlich um die aktuellen Herausforderungen, mit denen die südsteirische Unternehmerinnen und Unternehmer aktuell konfrontiert sind. „Der Dialog mit den Unternehmerinnen und Unternehmern schafft Vertrauen und ist ein Zeichen dafür, dass wir für jeden Betrieb, unabhängig von dessen Größe und Gewerbe, immer ein offenes Ohr haben!“, so Johann Lampl.  

Die große Familie des Wirtschaftsbundes Leibnitz bei der Franz Krainer Fleisch- und Wurstwaren GesmbH in Wagna anlässlich der Verleihung des Julius Award an Franz und Berta Krainer.