Das Fotostudio Pixelmaker Robert Sommerauer in Lebring-St. Margarethen war Anfang August Schauplatz eines Nachwuchsworkshops der Bundesinnung der Berufsfotografen.

Vom 3. bis 5. August kamen neun Auszubildende im Alter von 14 bis 27 Jahren aus ganz Österreich in die Südsteiermark, um beim Pixelmaker in Lebring-St. Margarethen ihr Wissen in den Bereichen Produktfotografie, Modefotografie, Bildaufbau, Bildsprache und Bildkomposition zu erweitern.

Mangel an Lehrlingen

„Aktuell gibt es in gesamt Österreich nur mehr 35 Fotografenlehrlinge. Jeder junge Mensch, der Fotograf werden will, hat nicht die Voraussetzung in Graz oder Wien eine Schule zu besuchen, wo Fotografen ausgebildet werden“, betont Bundesnachwuchswart Gustav Morgenbesser.
Das südsteirische Studio vom Pixelmaker Robert Sommerauer brachte dazu die idealen Voraussetzungen mit, sodass die neun Nachwuchsfotografinnen und -fotografen perfekte Lichtsetzung lernen konnten. Außerdem ist Robert Sommerauer als Produktfotograf bekannt und vermag sein Wissen ideal an den Nachwuchs zu vermitteln.

Wichtige Details

Im Studio lernte der Nachwuchs das richtige Briefing, und die Lichtsetzung für die Produktfotografie. Dabei lernten sie sich auch, sich im Vorfeld mit dem Produkt auseinandersetzen, um alles Image gerecht darstellen zu können.
Der renomierte Salzburger Werbefotograf Fotograf Michael Preschl nutzte die perfekte Location auf Schloss Seggau, um sein Wissen weiterzugeben.

„Bei der Modefotografie arbeiteten wir mit dem Modehaus Roth zusammen“, erläutert Robert Sommerauer. „ Als führender Ausbildungsbetrieb für Modelehrlinge unterstützen wir diesen Workshop gerne, damit die Lehrlinge voneinander profitieren können. Lehrlinge, die nicht nur die aktuelle Mode aussuchten, standen auch als Models zur Verfügung“, ergänzt Roth-Chef Rainer Rauch. Als Mode-Location fungierte Schloss Seggau. Unterstützung dafür gab es von Schlossverwalterin Andrea Kager-Schwar.

Fulminantes Finale

Zum Abschluss des Workshops waren die Grazer Fotografin und Organisatorin vom Fomo Graz,  Ana Radulovic, mit einem Vortrag über Bildaufbau, Bildsprache und Bildkomposition gekommen.
Aber auch die Kulinarik kam natürlich nicht zu kurz. So nächtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Weingut Pichler Schober und in Gästehaus Fruhmann in St. Nikolai im Sausal.