top of page

400 Jahre Markt Straß ist ein wirklicher Grund, groß zu feiern


Gemeinsam stark: Die Protagonisten der Feierlichkeiten rund um das Jubiläum 400 Jahre Markterhebung Straß" mit Bgm. Lappi, Projektleiter Rauscher und BSV Obmann Reiter sowie das Team der Marktgemeinde Straß in Steiermark.


Unter dem Motto "Gemeinsam stark - für alle ein schönes zu Hause mit viel gemeinsamer Geschichte" feiert heuer die Marktgemeinde Straß in Steiermark das besondere Jubiläum der Erhebung zum Markt mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen.


Auftakt zum Jubiläumsreigen


Anlässlich des Auftaktes zum Veranstaltungsreigen rund um das besondere Jubiläum "400 Jahre Markterhebung Straß" informierten Bgm. Johann Lappi, Projektleiter GR Josef Rauscher und Obmann Ing. Alois Reiter vom Briefmarkensammlerverein Leibnitz-Straß, was es in nächster Zeit an Veranstaltungen zum Jubiläum geben wird.


"Am 9. April hat Kaiser Ferdinand II. Straß das Marktrecht verliehen. Das ist ein erfreulicher Anlass für eine Reihe von Fest- und Jubiläumsveranstaltungen. Was alles geplant wird, wollen wir heute zeigen! ", betont Gert Klapsch vom Bauamt als Moderator der Präsentation im Trauungsssaal des Strasser Marktgemeindeamtes.


"Alle feiern mit!


"Wir möchten die Bevölkerung und die gesamte Region infromieren! Alle feiern mit! Die Bevölkerung, die Vereine und die Schulen!" freut sich Bgm. Johann Lappi, der berichtet, dass man schon lange eine Projektgruppe gegründet habe, um den historischen Tag würdig zu feiern. "Den Startschuss dafür möchten wir heute nach vielen Vorarbeiten mit der Eröffnung eines historischen Rundweges geben, der in Zukunft noch weiter auf die Großgemeinde ausgedehnt werden wird und an dem unsere MitarbeiterInnen fleißig ebenso wie Vereinsvertreter mitgearbeitet haben!", so der Bürgermeister.

Eröffnung „Historischer Rundweg“ im Zuge einer ersten Führung.


An den Stationen Marktgemeindeamt, Erzherzog-Johann-Kaserne, Pfarrkirche und Mariensäule, Aline Aliberti Gedenkstein und Pestkreuz, Büste von Kaiser Franz Joseph I., sowie Pfadfindergedenkstein und alte Volksschule geht es um historisches Wissen und geschichtliche Daten.


Auf Spurensuche durch Straß in Steiermark


"Gemeinsam stark. Besinnen wir uns auf unsere gemeinsame Geschichte, Wurzeln, Werte und Tradition. Sie geben Halt und schaffen Vertrauen. Unsere Gemeinde und ihre Verantwortlichen haben immer Wege gefunden, auch schwierige Phasen erfolgreich zu meistern", meint Projektleiter GR Josef Rauscher und erinnert, dass am 9. April 1624 auf Antrag von Fürst Hans Ulrich von Eggenberg Kaiser Ferdinand II. dem Ort Straß das Martktrecht verliehen hat. Rauscher spricht "von spannenden Rätseln zur Geschichte", die mittels QR-Code entschlüsselt werden können, wenn man sich die Actionbound App herunterlädt und die QR-Codes an den Kulturdenkmälern scannt und jeweils drei Fragen pro Denkmal beantwortet.

Unter den Teilnehmern des historischen Rundwegses werden als zusätzlicher Anreiz mitzumachen, übrigens auch noch 20 Jubiläumsmedaillen verlost.

Die Schulen des Plfichtschul-Clusters beteiligen sich, so Rauscher, an dem Malwettbewerb "Unser Wappen für Straß". Die bildnerischen Kunstwerke werden dann am 3. Juli 2024 prämiert und präsentiert. Die besten Arbeiten werden sogar auf eine Briefmarke gedruckt.


Sonderpostamt und historischer Abend


Ins Schwärmen gerät Obmann Ing. Reiter von dem seit 77 Jahren bestehenden Briefmarkensammlerverein Leibnitz-Straß, was alles am 18. Juli 2024 nach der Eröffnung einer Ausstellung bei einem historischen Abend, einem Sonderpostamt und eine Briefmarken- und Postkartenausstellung im Heinz-Neubauer-Kultursaal Straß alles zu bestaunen sein wird.

"Das Sonderpostamt wird nur von 10 bis 14 Uhr geöffnet sein und man wird sich nur vier Stunden lang den Sonderpoststempel holen können. Die Ausstellung wird nicht nur Briefmarken, sondern auch zahlreiche historische Belege, Unikate, historische Ansichtskarten und Fotos präsentieren. Bemerkenswert ist der am selben Tag von der Post veranstaltete und überregional angekündigte Philatelie-Tag mit einer eigenen Strasser Briefmarke mit dem Rathaus Straß darauf!", freut sich Obmann Reiter.

Der Programmreigen im September


Am 21. September 2024 wird es eine große Parade durch die Marktgemeinde mit Fahrzeugen des Bundesheeres, der neun Freiwilligen Feuerwehren, des Roten Kreuzes, der Polizei und von Vereinen wie dem Traktor- und Oldtimerclub Vogau in Verbindung mit einem großen "Tag der offenen Tür" in der Erzherzog-Johann-Kaserne geben.

Am Abend findet dann ein Festakt mit geladenen Gästen im Heinz-Neubauer-Kultursaal Straß statt. Dabei wird Landeshauptmann Christopher Drexler die Festrede halten wird.


Am 22. September 2024 wird im Zuge einer Festveranstaltung und zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten ein Volksfest (mit Freibier) samt Feldmesse und Wurlitzer am Festplatz im Tegethoffpark, wo die Büste von Kaiser Franz Joseph I. steht, noch einmal groß das Jubiläum mit den Kindergärten, den Schulen, Musikkapellen, Chören und Vereinen groß gefeiert.


Fotos: Heribert G. Kindermann, MA

Comments


bottom of page