top of page

Genussvolle Rezepte für Osterbrot und Osterpinze



Die christliche Fastenzeit endet mit dem Osterwochenende und den verschiedensten Ritualen. Eine große Bedeutung hat hierbei die Segnung der Osterspeisen am Karsamstag.

Schön geschmückte und mit der Osterjause gefüllte Körbe werden in den zahlreichen Kapellen und religiösen Orten gesegnet.


„Genussbezirk Leibnitz“


Die ARGE „Genussbezirk Leibnitz“ empfiehlt vor allem heimische Produkte regionaler Betriebe, die in den Osterkorb kommen sollten. Allen voran ist immer ein Geselchtes oder ein Osterschinken dabei. Osterkrainer und Würstel sind ebenso beliebt. Bunt gefärbte, hartgekochte Eier und eine steirische Krenwurze werden in den Korb gelegt. Vielerorts kommen etwas Salz und ein regionaler Wein dazu. Das süße Osterbrot ist die Krönung des Weihkorbs und bildet den Abschluss, bevor der Korb mit einem meist kunstvoll bestickten Weihtuch abgedeckt wird. Traditionell geben Bäuerinnen und Bauern oftmals auch etwas altes Brot in den Osterkorb dazu, um auch ihren Tieren am Hof etwas Geweihtes füttern zu können.



Beitrag zum Erhalt bäuerlicher Familienbetriebe


"Unsere regionalen Bäuerinnen und Bauern produzieren hochwertige Produkte mit einem unverkennbaren und außergewöhnlichen Geschmack. Nicht umsonst wird der Bezirk Leibnitz als der Genussbezirk schlechthin bezeichnet und zählt somit zu den vielfältigsten agrarischen Regionen Österreichs. Mit dem Kauf heimischer Produkte leisten die Konsumentinnen und Konsumenten einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt unserer bäuerlichen Familienbetriebe!", ist sich das neue Team rund um den "Genussbezirk Leibnitz" mit Christoph Zirngast, Daniela Posch, Josef Kaiser, Reinhold Holler und Roswitha Walch einig.


Besondere Rezepte für Ostern


Der „Genussbezirk Leibnitz“ bietet für die Zeit um Ostern ganz besondere Rezepte. Direktorin Roswitha Walch von der Fachschule Neudorf hat in der Schulküche mit ihrem Team und den SchülerInnen mehrere Rezepte für Osterbrot und Osterpinze erprobt.


Rezept für  Osterpinze, Fachschule Neudorf

Zutaten:

2 TL Salz

2 TL Vanillezucker

200 g Zucker

8 Dotter

1 TL geriebene Zitronenschale

2 EL Eierlikör

0,1 g Stiefingtaler Safran (1/2 gestr. TL)

470 g Milch

60 g Germ

200 g Butter

1000 g Weizenmehl glatt 480          

Ei-Zucker-Milchgemisch zum Bestreichen!

Zubereitung

• Die Safranfäden in 1 EL heißem Wasser auflösen und 5 min stehen lassen.

• Butter in einem Topf schmelzen, Milch dazugeben und leicht anwärmen.

• Alle kristallinen Zutaten, die Zitronenschale und die Dotter in die Rührschüssel geben.

• Die angewärmte Milch mit der geschmolzenen Butter darüber leeren.

• Die Safranfäden samt Wasser und den Eierlikör dazugeben.

• Germ hineinbröseln, das Mehl zufügen und zu einen weichen Teig kneten. Knetzeit ca. 5 Mi.

• Den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen,

• Dann aufteilen (80, 100 oder mehr Gramm…je nach gewünschter Pinzengröße),

• rund schleifen und auf ein Backblech setzen.

• 30 Minuten rasten lassen.

• Ei mit einer Prise Zucker verquirlen und die Pinzen damit vollkommen bestreichen.

• Trocknen lassen (weitere 10 min) und dann mit einer langen, eingeölten Schere 3x         einschneiden. Sofort einschießen!

• Ofentemperatur = ca. 160 °C

• Backzeit für 0,50 kg Pinze ist ca. 30 – 40 Minuten…Kerntemperatur 95 °C


Osterbrot Rezept 1

(Die Rezepte für Osterbrot sind regional sehr unterschiedlich und werden gerne innerhalb der Familie an die nächste Generation weitergegeben)

Zutaten

500 g Weizenmehl glatt

500 g Weizenmehl griffig

42 g Germ (frisch)

1 EL Salz

150 ml Weißwein

1 EL Anis

Schale einer Biozitrone

60 – 120 g Zucker

300 ml lauwarme Milch

300 ml lauwarmes Wasser

80 g Schweineschmalz

Evtl. Rosinen

1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

Weißwein mit Anis aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen, anschließend abseihen.

Milch und Wasser erwärmen.

Germ ins Mehl bröseln, mit den restlichen Zutaten zu einem mittelfesten Teig verkneten. Schweineschmalz zum Schluss einkneten.

Den Teig aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Anschließend den Teig halbieren, und zwei schöne Laibe formen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, gut aufgehen lassen.

Mit Ei bestreichen, mit einer Stricknadel mehrmals einstechen.

Im vorgeheizten Rohr bei 170 – 180°C  50 Minuten lang goldbraun backen.


Osterbrot Rezept 2 (Roswitha Walch)

Zutaten

1 kg Ragnitzperle

½ l Milch

7 dag Germ (frisch)

1 dag Salz

15 dag Zucker

18 dag Butter

1 EL Rum

2 Eier, 2 Dotter

Vanillezucker, Zitronenschale

Germteig bereiten und weitere Verarbeitung wie bei Rezept 1


Der „Genussbezirk Leibnitz“ wünscht gutes Gelingen, guten Appetit und ein schönes Osterfest!


Fotos: Genussbezirk Leibnitz

Commentaires


bottom of page