top of page

Rock FM geht in die Luft!: Leibnitz bekommt Privatradio!


Jubel im Sendestudio von Rock FM: (v.l.n.r.) Moderator Ralf Gaggl, Geschäftsführer Uwe Gritsch, Moderatorin Helena Reinstadler, Moderatorin Alina Magerl und Moderator Simon Auernig. (Foto: G&H Rock FM Medien GmbH)


Gut Ding braucht Weile - nun ist es passiert: Die KommAustria erteilt der G&H Rock FM Medien GmbH die Zulassung zur Veranstaltung von Hörfunk in gleich drei Bundesländern.

Ab 21. Juni 2024 wird Rock FM in der Steiermark, in Kärnten und im Burgenland digital terrestrisch empfangbar sein.


GF Uwe Gritsch mit dem Bescheid der KommAustria.


"Endlich, endlich, endlich! Heute haben wir den positiven Bescheid seitens der KommAustria erhalten und damit können die Hörer und Hörerinnen uns bald ganz normal klassisch im Radio hören. Mit dem neuen Radiostandard DAB+, der UKW in naher Zukunft ablösen wird, hört man uns in perfekter digitaler und rauschfreier Qualität. Für unser Jubiläumsjahr ist die rechtskräftige Zulassung das schönste Geschenk. Ich freue mich schon auf den offiziellen Sendestart am Freitag, den 21. Juni 2024!”, so GF Uwe Gritsch von der G&H Rock FM Medien GmbH.


Homebase ist und bleibt die Südsteiermark


Leibnitz ist und bleibt die Homebase von Rock FM. Auch weiterhin wird das Programm von Rock FM direkt aus dem Herzen der Südsteiermark von Leibnitz aus produziert. Die Studios befinden sich im Kindermann Zentrum in der Dechant-Thaller-Straße 34 in Leibnitz.

Mittels einer Standleitung übergibt Rock FM das Audiosignal den technischen Dienstleister der ORScomm. Diese kümmert sich dann um die Verbreitung.

"Wir haben uns extra dazu entschieden, in Leibnitz zu bleiben, da die Region, die am stärksten wachsende in der Steiermark ist. Die Steiermark und das Burgenland arbeiten schon wirtschaftlich sehr eng zusammen, man sieht dies in der Oststeiermark, mit Inbetriebnahme der Koralmbahn werden auch die Steiermark und Kärnten enger zusammenarbeiten, daher macht es Sinn, dass alle Bundesländer jetzt schon einen gemeinsamen Radiosender haben!", erläutert GF Gritsch.


Manuela Kittler war eine der ersten Gratulanten von GF Uwe Gritsch nach dem Erhalt des positiven Bescheids.


ORScomm als Partner in der Verbreitung


Für den Betrieb der einzelnen Sendeanlagen sowie für die Verbreitung des Programms konnte die ORScomm als Partner gewonnen werden. Das Tochterunternehmen des Österreichischen Rundfunks kann auf jahrelange Erfahrung im technischen Rundfunkbereich zurückgreifen und verfügt über perfekte Senderstandorte.

Das Programm von Rock FM wird von folgenden Senderstandorten ausgestrahlt:

Graz 1 - Schöckl, Rechnitz-Hirschenstein, Bruck/Mur 1 - Mugel, Schladming 1 - Hauser-Kaibling, Klagenfurt 1 - Dobratsch und Wolfsberg 1 - Koralpe.


Rock FM steigert massiv die Reichweite


Rock FM wird in der heimischen Bevölkerung immer beliebter! Allein im zweiten Halbjahr 2023 verzeichnete Rock FM rund 12,8 Millionen Listening-Sessions*. Das sind mehr als eine halbe Million Hörer und Hörerinnen pro Woche!

* Quelle: Auswertung: Icecast-Streaming-Server; Auswertungszeitraum: 01.07.2023 und 31.12.2023 (monatlich/wöchentlich); Alle Angaben ohne Gewähr;


Bis zum 21. Juni 2024 ist Rock FM noch klassisch im Web, als App (Rock FM Austria), über Sonos: Rock FM Austria über TuneIn, auf den verschiedensten Smart-Speakern mit dem Satz: “Alexa, Google, spiel Rock FM Austria über TuneIn” und auf allen Online-Audiogeräten sowie Smart-TV Geräten empfangbar!


Weitere Informationen


Alle weiteren Informationen zum geplanten Sendestart am 21.06.2024 sowie auch zum geplanten Programm gibt es online auf www.rockfm.at



Comments


bottom of page