top of page

Viktoria Zink: "Kunst trifft Natur" im Rathaus Leibnitz



Das Leibnitzer Rathaus wird einmal mehr zu einer Bildergalerie. Am Mittwoch, dem 6. März 2024 wird um 18 Uhr die aktuelle Ausstellung "Kunst trifft Natur" von Künstlerin Viktoria Zink von Bgm. Michael Schumacher eröffnet. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses bis 27. März 2024 zu besichtigen


Seit dem Jahr 2021 arbeite Zink nun selbstständig als freischaffende Künstlerin. Seit 2023 unterrichtet sie in Teilzeit auch als Lehrerin an der MS Arnfels.


Beschäftigung mit Tieren und Pflanzen


"Bereits seit frühester Kindheit beschäftigte ich mich mit Tieren und Pflanzen und immer schon war ich fasziniert von bunt illustrierten Büchern, die mir ein genaueres Hinsehen zu seltenen oder scheuen Lebewesen ermöglichten", erzählt uns Viktoria Zink.

Die Entscheidung Biologie zu studieren, lag damit für sie sehr nahe und im Laufe des Studiums erkannte sie auch die faszinierenden Zusammenhänge von Kunst und Wissenschaft.

"Zum Abschluss des Bachelorstudiums konnte ich mein erstes großes Projekt fertigstellen - eine Zusammenstellung der heimischen Käferfamilien, dargestellt durch jeweils einen charakteristischen Vertreter. Diesem Übersichtsposter, das es so noch nicht gegeben hat, folgten in den vergangenen Jahren noch weitere", so die freischaffende Künstlerin


Foto: K.K.

Die Natur als Ganzes verstehen


Mit ihrer Arbeit möchte sie Menschen darauf hinweisen, die Natur als Ganzes zu verstehen und nicht in Gut und Böse einzuteilen. "Es gibt keine Nützlinge und Schädlinge, sondern nur Situationen, in denen uns manche Tiere als hilfreich und andere als hinderlich erscheinen.

Diese und weitere Werte versuche ich auch durch meine Kurse und Workshops an andere weiterzugeben", betont Viktoria Zink.


Weitere Informationen auf der Website:

Comments


bottom of page