top of page

Friedenslichtlauf Marchtring war wieder ein Erfolg beschieden!



Mittlerweile kann man auch beim Friedenlichtlauf Marchtring von einer bereits lieb gewordenen Tradition sprechen, wenn sich am 23. Dezember zahlreiche WalkerInnen und LäuferInnen beim Rüsthaus der FF Marchtring einfinden, um für diejenigen zu gehen oder zu laufen, die es nicht (mehr) können!


Zuletzt waren 95 Damen und Herren am Start, um eine Strecke von 7,7 km für die WalkerInnen und 12,7 km für die LäuferInnen für eine gute Sache zu absolvieren.

Dank zahlreicher Sponsoren, Nenngelder der TeilnehmerInnen sowie Spenden von ZuschauerInnen und BewohnerInnen der Region konnten und können auch weiterhin regionale Hilfsprojekte unterstützt werden.


Viele hilfreiche Unterstützer


Zusätzlich erklärte sich die Bioenergie Wolfsberg mit Unterstützung der FF Wolfsberg, die die Abholung bei den Haushalten organisierten, spontan bereit, für jeden Christbaum, der beim Heizwerk der Bioenergie abgegeben wird, einen Betrag von € 2,- zu spenden. Auch die FF Marchtring unterstützte die Aktion und brachte ebenfalls zahlreiche Christbäume nach Wolfsberg. Insgesamt konnten 136 Bäume gesammelt und somit kommen zusätzlich € 312,- (inkl. Spenden) auf das Konto des Friedenslichtlaufes eingezahlt werden.



Stolze Spendensumme von 10.000,- Euro


Bei der karitativen Veranstaltung konnten in Summe € 10.000,- gesammelt werden. Marla Dampfhofer (GH Leber, Glojach) konnten 4.000 Euro beim Friedenslichtlauf übergeben werden. Der verbleibende Betrag wird für spontane Unterstützungsleistungen in der Region Verwendung finden.

Das Organisationsteam möchte sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, die im Vorfeld und am Veranstaltungstag fleißig gearbeitet und mitgeholfen haben. Ein herzlicher Dank an alle Sponsoren, Partner, TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen, die erst den Marchtringer Friedenslichtlauf erst möglich gemacht haben!


Fotos: Friedenslichtlauf Marchtring

Comments


bottom of page