top of page

Neujahrsempfang in der Grazer Burg vor dem Superwahljahr

Aktualisiert: 25. Jan.


Landeshauptmann Mag. Christopher Drexler und sein Stellvertreter Anton Lang baten am Dienstag, dem 9. Jänner 2024 in einer lieb gewordenen Tradition all jene, die die steirische Medienlandschaft prägen, zum Neujahrsempfang in die Repräsentationsräume der Grazer Burg. Diesmal angesichts des Auftakts zu einem besonderen Jahr mit dabei auch die beiden Leibnitz Aktuell Geschäftsführer Uwe Gritsch und CR Heribert Kindermann. Am Beginn ob eines besonderen Superwahljahres strömten besonders viele Journalisten und Medienleute in die Grazer Burg, um sich mit der politischen Landesspitze auszutauschen.


Steiermärkische Landesregierung und Landtagsmitglieder

Aber auch die Landesrätinnen Barbara Eibinger-Miedl, Doris Kampus, Simone Schmiedtbauer und Ursula Lackner sowie die Landesräte Karlheinz Kornhäusl und Werner Amon ließen sich die Chance zu einem geselligen und zwanglosen Beisammensein nicht entgehen. Ebenso vor Ort waren außerdem der 3. Landtagspräsident Gerald Deutschmann sowie die Klubobleute zum Landtag Steiermark Barbara Riener, Hannes Schwarz, Sandra Krautwaschl und Claudia Klimt-Weithaler oder der stellvertretende Klubobmann Stefan Hermann.


Politik und Medien im Steirerland


"Politik ohne Medien ist schwierig! Daher pflegen wir auch heute den ungezwungenen, informellen Austausch mit steirischen MedienvertreterInnen. Hier werden heute neue Freundschaften und Allianzen geschlossen", betont der Landeshauptmann zu Beginn seiner ausführlichen Rede mit Bezug auf das heurige Superwahljahr nicht nur in Österreich bei dem es "um den guten Wettbewerb der Argumente", so LH Drexler, und "um das Werben von Vertrauen der BürgerInnen geht".




"Ich und Landeshauptmann-Stellvertreter Lang pflegen weiter eine steirische vertrauensvolle Zusammenarbeit. Denn gerade in schwierigen Zeiten ist der Zusammenhalt wichtig, um damit der Steiermark den besten Dienst zu erweisen!", erläutert LH Drexler, der mit Lang "ein Vorbild in Qualität der politische Debatte" sein möchte. "Mein Ziel ist es, ein gutes Stück demokratischer Kultur zu schreiben! Daher gehen wir mit einer gehörigen Portion Gelassenheit in das neue Jahr. Der Kern politischen Engagements ist es ja, die Lebensverhältnisse der Bevölkerung zu verbessern", betont der Landeshauptmann.


Kurze oder lange Rede



Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang sprach in seiner kurzen Rede von einem interessanten Jahr 2024 in dem er mit LH Drexler weiter ein besonderes steirisches Klima in der Landespolitik pflegen wolle. "Vor allem möchte ich Ihnen allen Danke sagen und ein gesundes Jahr wünschen. Alles, alles Gute und einen schönen Abend", so LH-Stv. Lang.


Small Talk und kulinarische Genüsse


LH Christopher Drexler begrüßt CR GF Heribert G. Kindermann, MA von LEIBNITZ AKTUELL in der Grazer Burg.


LH Christopher Drexler im Gespräch mit GF Uwe Gritsch (Radio RockFM und LEIBNITZ AKTUELL).

LH-Stv. Anton Lang mit GF Uwe Gritsch (Radio RockFM und LEIBNITZ AKTUELL).


Am Rande eines wie immer reichhaltigen Büfetts, einer breiten Palette an edlen steirischen Rebensäften ( u.a. von Bernhard Lambauer, sowie der Weingüter Rossmann, Domittner und Jöbstl) prägten noch lange ungezwungene Unterhaltungen und Gespräche über politische Vorkommnisse und begleitet von Klängen der südoststeirischen Gruppe "Die Dampflgeiger" das Geschehen beim Neujahrsempfang in der Grazer Burg.


Oliver und Birgit Zeisberger mit Landesrätin Simone Schmiedtbauer.

 LR Karlheinz Kornhäusl, LH-Stv. Anton Lang und LAbg. Detlev Eisel-Eiselsberg (v.l.n.r.).

Die Dampfgeiger spielten beim Neujahrsempfang in der Grazer Burg auf.


Fotocredits: Heribert G. Kindermann, MA und Uwe Gritsch

bottom of page